Vor dem Bau der Staumauer in den Jahren 1950 bis 1957, befand sich im Talkessel vor dem Zervreilahorn das ganzjährig bewohnte Dörfchen Zervreila.